Occupy, Resist, Produce - Scop Ti

Occupy, Resist, Produce - Scop Ti

////// Watch film - available now //////

In “Occupy, Resist, Produce – Scop Ti”, the workers tell the story of their collective struggle and speak about their democratic organization of work. They describe the difficulties and contradictions of trying to keep up large-scale industrial production while at the same time sticking to their values and principles: solidarity, organic production and collaboration with local and regional producers.

Online lecture mit Dario Azzellini vom 05.05.20

Jetzt übernehmen wir! zu Betriebsbesetzungen und Übernahmen durch Arbeiter*innen

Diese Online Lecture schafft einen breiten und zugleich detaillierten Überblick der Besetzungsbewegung und ihrer Dynamik. Ziel ist es, entscheidende Aspekte dieser Entwicklungen, die eigene Wege und Strategien zur Veränderung unserer lokalen Betriebe ermöglichen, aufzuzeigen.

Nuevos mercenarios y terrorismo de Estado

El negocio de la guerra (descarga pdf gratis)

El negocio de la guerra  (descarga pdf gratis)

Las formas de conducción de la guerra han cambiado. El «debilitamiento» de los Estados nacionales, evidente síntoma del sistema-mundo capitalista, ha propiciado la privatización de la violencia: las guerras están integradas a la economía de mercado, y como consecuencia lógica han terminado por convertirse en el «objetivo principal de los actores con el fin de lograr ganancias en el capitalismo global».

Interview hit Dario Azzellini

Capitalism’s System Error as “Disaster” and Opportunity for Labor Struggles

Workers’ struggles play a special role during the ‘corona crisis.’ They bring to light that overcoming this crisis will depend on how the systemic errors of capitalism are countered. In this SILENT WORKS Magdalena Taube and Krystian Woznicki ask scholar-activist Dario Azzellini: Will these errors just be corrected or will they provoke fundamental changes?

Interview mit Dario Azzellini

System-Fehler des Kapitalismus als “Katastrophe” und Chance für globale Arbeiter*innenkämpfe

In der ‘Corona-Krise’ kommen Arbeiter*innenkämpfen eine besondere Rolle zu. Sie zeigen, dass die Überwindung der Krise nicht zuletzt davon abhängt, wie den System-Fehlern des Kapitalismus begegnet wird. Werden sie lediglich behoben oder aber führen sie dazu, dass sich Grundsätzliches ändert? Sozialwissenschaftler, Filmemacher und Aktivist Dario Azzellini unternimmt eine Bestandsaufnahme. Ein Interview.

 

Dario Azzellini röportajı

Kapitalizmin “afeti” ve emek mücadelelerin olanağı

Dario Azzelini, siyaset bilimci, sosyolog ve belgesel film yöneticisidir. Eleştirel emek araştırmaları, işçi özyönetimi, işçilerin işgal fabrikaları gibi konularda çok sayıda çalışması ve kitabı vardır. “Emeğin Alternatif Tarihi”, “Bizi Temsil Edemezler”, “Latin Amerika ve Futbol” kitapları Türkçe’ye de çevrilmiştir. Otonom Marksist denilebilecek yaklaşımın başlıca temsilcilerindendir. Çevirdiğimiz yazı ve röportajlar, bunlardaki tüm görüşleri benimsediğimiz anlamına gelmiyor.

Interview mit Dario Azzellini

Lateinamerika: »Das Kapital ist nicht bereit, auch nur den kleinsten Krümel abzugeben«

Lateinamerika ist in Aufruhr: die Rebellion in Chile und der Putsch in Bolivien sind nur zwei Beispiele. Im Kern geht es darum, wer für die Krise zahlt. Ist ein Blick in den Süden auch ein Blick in die Zukunft Europas? Darüber sprachen wir mit Dario Azzellini.

marx21: In Lateinamerika sehen wir auf der einen Seite einen Aufschwung sozialer Kämpfe, auf der anderen Seite einen Rechtsruck. Der ganze Kontinent scheint in Bewegung zu sein. Woran liegt das?

Venezuela's Oil Wealth and Social Transformation

Summary and Keywords

Interview with Dario Azzellini

Welcome to the radio magazine that brings you news, commentary and analysis from a Black Left perspective. I’m Glen Ford, along with my co-host Nellie Bailey. Coming up: Much of what you read in the corporate media is pure propanganda, a fictionalized account of the world. Margaret Kimberley and other reporters unmasked these lies before a packed crowd in New York City; we’ll get a report on the racial dimensions of the struggle for socialism in Venezuela; and, activists say “F” the police and their brutal presence in the New York subway system. (…)

Der Neoliberalismus ist in Lateinamerika nicht oder nur mit enormer Gewalt durchzusetzen. Das ist ein Schuss vor den Bug der Eliten

Ende der rechten Einheitsfront ‒ Wie die aktuellen Aufstände Lateinamerika verändern

Proteste, Aufstände und Regierungswechsel in Lateinamerika und der Karibik: In Ecuador hat eine Revolte gegen die IWF-Politik die Regierung vorerst zum Einlenken gezwungen. In Haiti tobt ein Aufstand gegen die US-gestützte Regierung. In Chile protestieren und streiken Millionen für ein Ende der neoliberalen Politik, den Rücktritt des rechten Präsidenten und Milliardärs Sebastián Piñera und eine neue Verfassung. Honduras und Panama erleben ebenfalls Massenproteste.