Democracia

Dario Azzellini röportajı

Kapitalizmin “afeti” ve emek mücadelelerin olanağı

Dario Azzelini, siyaset bilimci, sosyolog ve belgesel film yöneticisidir. Eleştirel emek araştırmaları, işçi özyönetimi, işçilerin işgal fabrikaları gibi konularda çok sayıda çalışması ve kitabı vardır. “Emeğin Alternatif Tarihi”, “Bizi Temsil Edemezler”, “Latin Amerika ve Futbol” kitapları Türkçe’ye de çevrilmiştir. Otonom Marksist denilebilecek yaklaşımın başlıca temsilcilerindendir. Çevirdiğimiz yazı ve röportajlar, bunlardaki tüm görüşleri benimsediğimiz anlamına gelmiyor.

Interview hit Dario Azzellini

Capitalism’s System Error as “Disaster” and Opportunity for Labor Struggles

Workers’ struggles play a special role during the ‘corona crisis.’ They bring to light that overcoming this crisis will depend on how the systemic errors of capitalism are countered. In this SILENT WORKS Magdalena Taube and Krystian Woznicki ask scholar-activist Dario Azzellini: Will these errors just be corrected or will they provoke fundamental changes?

Interview mit Dario Azzellini

System-Fehler des Kapitalismus als “Katastrophe” und Chance für globale Arbeiter*innenkämpfe

In der ‘Corona-Krise’ kommen Arbeiter*innenkämpfen eine besondere Rolle zu. Sie zeigen, dass die Überwindung der Krise nicht zuletzt davon abhängt, wie den System-Fehlern des Kapitalismus begegnet wird. Werden sie lediglich behoben oder aber führen sie dazu, dass sich Grundsätzliches ändert? Sozialwissenschaftler, Filmemacher und Aktivist Dario Azzellini unternimmt eine Bestandsaufnahme. Ein Interview.

 

INTERVIEW

BAR Book Forum: Dario Azzellini’s “Communes and Workers' Control in Venezuela”

Millions of Venezuelans are building socialism from below, and most of them are Black, brown and female.

“The mainstream media, and even many people considering themselves leftists, cannot understand why the Maduro government is still in power.”

In this series, we ask acclaimed authors to answer five questions about their book. This week’s featured author is Dario Azzellini . Azzellini is a visiting fellow at the Latin American Studies Program, Cornell University. His book is Communes and Workers' Control in Venezuela: Building 21st Century Socialism from Below.

Dario Azzellini in: Reclaim Democracy. Die Demokratie Stärken und Weiterentwickeln

Selbstverwaltung und Arbeiter*innenkontrolle: Wenn die Demokratie nicht am Werkstor aufhört

"Ein grundlegendes Merkmal der liberalen Demokratie ist, dass demokratische Entscheidungsfindung aus den meisten Bereichen des Lebens aus- geschlossen bleibt. Liberalismus und Demokratie galten über Jahrhunderte hinweg als unvereinbare Gegensätze. Erst die Beschränkung der Demokratie auf die politische Sphäre machte sie für Liberale akzeptabel und führte zur Entstehung der liberalen Demokratie. Damit ist ein für die meisten Menschen zentraler und prägender Bereich des Lebens, die Arbeit, von der demokratischen Entscheidungsfindung ausgeschlossen.

La révolution bolivarienne peutelle survivre à la crise au Venezuela?

Une des réalisations les plus importantes du gouvernement chaviste du Venezuela a peut-être été de créer un espace dans lequel la Révolution Bolivarienne a pu s’épanouir. Mais cette révolution peut-elle survivre à la crise actuelle?

Interview mit Dario Azzellini:

VENEZUELA »Wir haben es mit einer ganz klassischen, imperialistischen Regime-Change-Politik zu tun«

Der Politikwissenschafter DARIO AZZELLINI hat meh­rere Bücher über die politischen Entwicklungen in Venezuela veröffentlicht. Schwerpunkt seiner For­schung sind Prozesse sozialer Transformation. Er ist Gründungsmitglied des 2011 gegründeten Internetar­chivs workerscontrol.net, das Texte zum Thema Arbei­terInnenselbstverwaltung sammelt. Für die Volks­stimme hat RAINER HACKAUF mit Azzellini über die aktuelle Lage in Venezuela gesprochen.

Der Putschversuch gegen den amtieren­den Präsidenten Nicolás Maduro scheint ins Stocken geraten. Ein falscher Ein­druck?

und wie weiter?

Putschversuch in Venezuela

In Venezuela ist ein von den USA unterstützter Putschversuch im vollen Gange. Am 23. Januar ernannte sich der bis dato weitgehend unbekannte Oppositionspolitiker Juan Guaidó und erst seit dem 5. Januar 2019 Vorsitzender der Nationalversammlung selbst zum Präsidenten Venezuelas. Dabei wurde er offenbar von der US-Regierung ermuntert. Der Putsch wurde in Geheimgesprächen in Anwesenheit Gesandter der kolumbianischen Regierung in den USA vorbereitet. Auf die Selbsternennung Guaidó erfolgte die sofortige Anerkennung durch die US- und die kanadische Regierung.

Dario Azzellini in: Council Democracy. Towards a Democratic Socialist Politics

"The Legacy of Workers’ Councils in Contemporary Social Movements"

„The return to public assemblies and direct democratic methods in the wave of the global "squares movements" since 2011 has rejuvenated interest in forms of council organisation and action. The European council movements, which developed in the immediate post-First World War era, were the most impressive of a number of attempts to develop workers’ councils throughout the twentieth century. However, in spite of the recent challenges to liberal democracy, the question of council democracy has so far been neglected within democratic theory.

A könyv előszava „They Can’t Represent Us! Reinventing Democracy from Greece to Occupy“

David Harvey: Ők nem képviselhetnek bennünket

David Harvey 2014-es Ők nem képviselhetnek bennünket c. cikkében amellett érvel, hogy a kapitalizmus nyerteseit rá kell kényszeríteni, hogy megfizessék a környezetre és a társadalomra mért károkat. Világszintű mozgalom-viziójának fontos pillére a tüntetés mint eszköz a civilek kezében.

Eredetileg megjelent előszóként Marina Sitrin és Dario Azzellini: They Can’t Represent Us! Reinventing Democracy from Greece to Occupy. (Ők nem képviselhetnek bennünket! A demokrácia újra-feltalálása Görögországtól az ‘Occupy’ mozgalomig.) London–New York: Verso, 2014.