Cile

SympathieMagazin „Argentinien-Chile-Uruguay verstehen“

Der Traum vom sozialen Aufstieg

SympathieMagazin

Kaum ein Kontinent wird derart mit Fußball in Verbindung gebracht wie Lateinamerika. Kein Wunder, die größten aller Fußballstars kommen von dort. So der Argentinier Diego Armando Maradona, der bei der Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko das „Tor des Jahrhunderts“ schoss.

Vom Beschuß der Moneda zu den Kriegen des 21. Jahrhunderts

Beiträge im Buch „11. September“

11. September
  • Das Beispiel Mexiko: Neue Etappe der Autonomie
  • Das Beispiel Venezuela: Hugo Chávez und die bolivarianische Revolution
  • Der Frühling Venezuelas

Polizei ging gegen Siedlung rechtsextremer Chiledeutscher vor

Aus für die Colonia Dignidad?

Nur einen Tag nach seiner illegalen Wiedereröffnung wurde das Krankenhaus der von Immigranten deutscher Herkunft bewohnten rechtsextremen Ansiedlung Colonia Dignidad in Chile von der Polizei wieder geschlossen.

Lateinamerika-Archiv

Das Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile und Lateinamerika (FDCL) wurde 1974 auf der Höhe der Welle der Chile-Solidarität gegründet. Das Interesse an Lateinamerika hatte in den letzten zwanzig Jahren seine Höhen und Tiefen gehabt, doch das FDCL blieb für Interessierte immer Anlaufstelle Nr. 1 in Westberlin.

Eduardito

Eigentlich stand der Wahlsieg des Christdemokraten Eduardo Frei Ruiz-Tagle bereits seit Monaten fest. Die Umfragen unter der chilenischen Bevölkerung gaben ihm 60 Prozent der Stimmen. Populär ist der 51jährige nicht zuletzt wegen seines Namens. Eduardo Frei Montalva, sein Vater, war von 1964 bis 1970 als Präsident des Landes ein halbherziger Reformer.

Spätes Urteil

Sieben Jahre soll der Ex-Chef der berüchtigten ehemaligen chilenischen Geheimpolizei DINA, General Manuel Contreras, nun selbst ins Gefängnis. Ein Gericht in Santiago erklärte den engen Mitarbeiter von Ex-Diktator Pinochet schuldig an der Ermordung Orlando Leteliers, Außenminister unter Allende. Auch sein einstiger Stellvertreter Pedro Espinoza wurde für die Beteiligung an der Tat zu sechs Jahren Haft verurteilt.