Interviews

Interview mit Dario Azzellini:

VENEZUELA »Wir haben es mit einer ganz klassischen, imperialistischen Regime-Change-Politik zu tun«

Der Politikwissenschafter DARIO AZZELLINI hat meh­rere Bücher über die politischen Entwicklungen in Venezuela veröffentlicht. Schwerpunkt seiner For­schung sind Prozesse sozialer Transformation. Er ist Gründungsmitglied des 2011 gegründeten Internetar­chivs workerscontrol.net, das Texte zum Thema Arbei­terInnenselbstverwaltung sammelt. Für die Volks­stimme hat RAINER HACKAUF mit Azzellini über die aktuelle Lage in Venezuela gesprochen.

Der Putschversuch gegen den amtieren­den Präsidenten Nicolás Maduro scheint ins Stocken geraten. Ein falscher Ein­druck?

Interview mit Dario Azzellini

Venezuela: „Es ist Falsch, von Hilfslieferungen zu reden“

In Venezuela geht es nicht um Hilfslieferungen und Demokratie, sondern darum, dass die US-Regierung ihren Hinterhof wieder unter Kontrolle bringen möchte. Ein Interview mit Dario Azzellini

marx21: Im Moment spielt der Streit um Hilfslieferungen in der Berichterstattung die Hauptrolle. Es ist von Hunger die Rede, von fehlenden Medikamenten. Wie ist die Versorgungslage in Venezuela?

Gespräch mit Dario Azzellini

Die Zukunft Venezuelas

Neben Deutschland haben mehrere EU-Länder Oppositionsführer Guaidó als Übergangspräsidenten Venezuelas anerkannt - und damit den Druck auf Staatschef Maduro erhöht.

Allerdings sollte man die Fordungen nach einer demokratischen Veränderung der Situation in Venezuela nicht so wörtlich nehmen: Das Zeil ist eindeutig der Sturz des venezuelanischen Präsidenten Nicola Maduros. Und wenns sein muss, mit militärischen Mitteln. 

Soweit Dario Azzellini Einschätzung zu den Geschehnissen um Venezuela

Zur Lage in Venezuela - Gespräch mit Dario Azzellini

Am 23.1. rief sich der Oppositionspoliter Guaidó zum Präsidenten Venezuelas aus. Die Anerkennung durch die USA folgte umgehend, später zog unter anderem Deutschland nach. coloRadio bat den Politikwissenschaftler und Publizisten Dario Azzelini um eine Einschätzung zu den Vorgängen. Er hat sich unter anderem mit Basisinitiativen und Selbstverwaltung in Venezuela beschäftigt und kennt daher Land und Leute. Zuerst wollten wir wissen, wie er die Lage mit den beiden konkurrierenden Präsidenten einschätzt.

AutorInnen: MoMa

Bilder: Janis Garnet / Berlin Feb. 2019 

Interview with Dario Azzellini

Yes We Can: Worker-Owned Coops

Founded in 1973, (yes, that’s 45 years ago!) the Park Slope Food Coop is one of the oldest and largest consumer food coops in the country. It’s a presence in our lives, the source of our food, and a center for community engagement. And it’s also part of a larger coop movement that stretches back in time and exists in many parts of the world.

Dario Azzellini ile röportaj

İŞÇİ KONSEYLERİNDEN GÜNÜMÜZ KÜBA KOOPERATİÇİLİĞİNE: Konuş Kolektif Hafıza

“Beşik dipsiz uçurumun üzerinde sallanıyor ve sağduyu bize varlığın iki karanlık ebediyet içinde anlık bir ışık kırılmasından ibaret olduğunu söylüyor” diyor Nabokov. Ama bir de kolektif hafıza var. Paul Fraisse’den aktaralım: “Hiçbir zaman yalnız değiliz... En şahsi hatıralarımız bile içinde yaşadığımız topluluğa sıkı sıkıya bağlı”. İşte şimdi o kolektif hafızaya kulak veriyoruz. Dario Azzellini’ye bağlanıp 1956 Macaristan ayaklanmasından başlayıp güncel Küba kooperatifçilik hareketine uzanan işçi kolektiflerini dinliyoruz.

Radio Corax: interview mit Dario Azzellini

Wer die Wahl und Maduro disqualifiziert, versteht Venezuela nicht

Ende Mai wurde in Venezuela Nicolas Maduro erneut zum Präsidenten gewählt. Die internationalen Reaktionen auf das Ergebnis waren unterschiedlich. Während einige Länder, unter anderem Kuba gratulierten, hat der US-Außenminister Mike Pompeo die Wahl als Schwindel bezeichnet und Sanktionen angekündigt. In Europa und von der Lima-Gruppe wurden Stimmen laut, dass die Wahl undemokratisch abgelaufen sei. Eine andere Sicht auf die Wahl und die Situation in Venezuela hat der linke Sozialwissenschaftler Dario Azzellini.

Dario Azzellini'yle Latin Amerika'da solun ufku:

Meclisler, konseyler, komünler

Entrevista con Dario Azzellini

Comunas y control obrero en Venezuela

“Las comunas deben ser el espacio sobre el cual vamos a parir el socialismo”, son palabras pronunciadas por Hugo Chávez en uno de sus famosos programas de radio “Aló presidente”. Hemos entrevistado a Dario Azzellini* para hablar de las comunas venezolanas y de las nuevas formas de participación, así como de sus éxitos, dificultades y contradicciones. Dario Azzellini ha investigado y documentado estos temas a lo largo de toda la Revolución Bolivariana. Haymarket Books acaba de publicar en edición de bolsillo su libro Communes and Workers’ Control in Venezuela.

Entrevista a Dario Azzellini

Desafiar el capitalisme per mitjà del control obrer, Per què és important el control obrer?

Una característica comuna de cada situació de crisi, des dels aixecaments de principis del segle XX fins a les reestructuracions neoliberals de la fi d'aquest  mateix  segle, és l'aparició del control obrer: els obrers s'organitzen per fer-se càrrec dels seus llocs de treball  per tal de  defensar els seus llocs de treball i les seves comunitats.