Workers' control

Occupy, Resist, Produce – Vio.Me.

Occupy, Resist, Produce – Vio.Me.

Vio.Me. in Thessaloniki used to produce industrial glue, insulant and various other chemically derived building materials. In 2010 the workers agreed to be sent on unpaid leave every 4-6 weeks. Then the owners started reducing the workers’ wages, assuring them that it was only a temporary measure and they would soon be paid what they were owed. The owners’ main argument was that profits had fallen by 15 to 20 per cent. When the owners broke their promise to pay the back wages, the workers went on strike demanding to be paid.

Occupy, Resist, Produce – Vio.Me.

Occupy, Resist, Produce – Vio.Me.

Vio.Me. in Thessaloniki produzierte früher Industriekleber, Isoliermaterial und weitere chemische Baumaterialien. 2010 gaben die ArbeiterInnen ihr Einverständnis, alle vier bis sechs Wochen in unbezahlten Urlaub geschickt zu werden. Dann reduzierte der Fabrikbesitzer die Löhne der ArbeiterInnen mit der Zusage, es handele sich nur um eine vorübergehende Maßnahme und die Zahlung der Restsumme würde bald erfolgen. Als Hauptargument für die Maßnahme führte er an, die Profite seien um 15-20 Prozent gefallen.

Occupy, Resist, Produce – Officine Zero

Occupy, Resist, Produce – Officine Zero (32:29 Min., 2015) fokussiert auf Officine Zero in Rom, eine ehemaliges Werk für Wartungsarbeiten von Schlafwägen der italienischen Eisenbahn, das aufgrund der globalen wirtschaftlichen Krise und verstärkter Privatisierung schloss. Nach der Schließung begannen zuerst einstige Arbeiter, später weitere Interessierte, das leerstehende Gelände zu besetzen und es unter eine kollektive Verwaltung zu stellen.

Occupy, Resist, Produce - RiMaflow

Occupy, Resist, Produce - RiMaflow

Die Maflow-Fabrik in Trezzano sul Naviglio, angesiedelt im Industriegebiet von Mailand, war Teil des italienischen transnationalen Autoteilherstellers Maflow, eines der wichtigsten Produzenten von Klimaanlagenrohren weltweit. Von den Folgen der Krise verschont und mit ausreichend Auftraggebern, um die Produktion aufrecht zu halten, wurde Maflow 2009 aufgrund betrügerischer Insolvenz geschlossen. Die ArbeiterInnen der Fabrik in Mailand, Maflows Hauptproduktionsstandort, begannen einen Kampf, um die Fabrik wiederzueröffnen und ihre Stellen zu behalten.

Occupy, Resist, Produce – Officine Zero

Occupy, Resist, Produce – Officine Zero

Occupy, Resist, Produce – Officine Zero (32:29 Min., 2015) fokussiert auf Officine Zero in Rom, eine ehemaliges Werk für Wartungsarbeiten von Schlafwägen der italienischen Eisenbahn, das aufgrund der globalen wirtschaftlichen Krise und verstärkter Privatisierung schloss. Nach der Schließung begannen zuerst einstige Arbeiter, später weitere Interessierte, das leerstehende Gelände zu besetzen und es unter eine kollektive Verwaltung zu stellen. Strukturiert ist diese durch horizontale soziale Beziehungen und direkte demokratische Entscheidungsmechanismen.

Occupy, Resist, Produce – Officine Zero

Occupy, Resist, Produce – Officine Zero

Officine Zero, former RSI (Rail Service Italia) was dedicated to the maintenance and repair of sleeping cars. When in December 2011 Italian train services decided to stop the night train service and invest in fast track trains, RSI closed. Some 20 workers out of the almost 60 employees strong work force did not accept the closing and took up the struggle. They found support among the activists from the nearby social center, “Strike.” In February 2012 they occupied their work place.

Вернуть себе фабрику: рабочий контроль при нынешнем кризисе

An Alternative Labour History: Worker Control and Workplace Democracy: chapter 2 in Russian

Перед вами отрывок из новой книги Дарио Аццелини «Альтернативная история труда: рабочий контроль и демократия на предприятии», недавно опубликованной издательством Zed. 

Κόσμος Εν ΚΙνήσει

A Preview of the Future. Workers’ Control in the Context of a Global Systemic Crisis

A Preview of the Future. Workers’ Control in the Context of a Global Systemic Crisis

Originating in a bold exhibition at the Secession in Vienna, this book examines moments in social and cultural life where there are glimpses of utopia, where other possibilities of being are imagined and even partially realised. The book moves through Latin American carnivals, forgotten histories, queer utopias, science fiction, workers' ™ control of factories and much more.

Contemporary Crisis and Workers Control: Chapter 2

This chapter was taken from “An Alternative Labour History” | Edited by Dario Azzellini and published by Zed Books